FORUM > Allgemeine Diskussion

ds kauf

Autor Inhalt nach unten 
loup
14.12.2005 14:00
hoi zäme,

bin schon lange Jahre ein Bewunderer der deesse, habs aber bis jetzt nicht geschafft, eine zu ehelichen.
Da sich meine neue Lebenspartnerin in den Frankreichferien beim Besuch einer DS Sammelstelle ebenfalls mit dem Virus infisziert hat wird der Traum langsam konkreter.
Nachdem wir uns mit Literatur eingedeckt haben und die diversen Internetseiten abgeklappert haben (Dirk Sassen, Autohaus Schneider, Schelbli Grenzgarge, Garage du Lac, Häfliger & Kunz) sind wir fast verwirrter denn je.
Am liebsten würden wir ein ganz altes Modell suchen (bis 59 wegen den hinteren Kotflügeln usw), sicher aber eines mit der alten Front.
Für Ausfahrten, Alltag im Sommer und Ferienfahrten in Eurpa.
Ist das alte Modell dafür tauglich, findet man diese überhaupt noch auf dem Markt?
Welches Modell würdet Ihr mir raten?
Kann ich über Euren Club Hilfe bei der Suche bekommen?
Kann man bei Euch, auch noch ohne DS oder ID, Mitglied werden?

Wir freuen uns auf Eure Antworten
loup
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten
vvalo
14.12.2005 14:50
eine ds der ersten jahre ist etwas wunderschönes. musst Dir einfach bewusst sein, dass diese ein nicht allzu billiges hobby ist.
erstens ist angebot recht klein und nach marktmechanismen steigt da der preis.
zweitens haben die frühen dssen noch lhs als hydraulikflüssigkeit und das gilt als hygroskopisch, d.h. es kann etwas wasser aufnehmen, was dann zu rostansatz im system führen kann - dieser effekt macht sich erst nach vielen jahren (...!) bemerkbar. es finden sich so nur noch ganz wenige dssen mit dem alten hydrauiksystem, viele wurden in mühsamer arbeit auf das neue system (lhm) umgebaut, auch deswegen, weil originales lhs praktisch nicht mehr lieferbar ist. nach diesem umbau (sofern der pingeligst ausgeführt wurde!) ist eine alte ds genauso (un-)problematisch ;-), wie eine neuere...
zu den modellen - prinzipiell müsste eine so alte eine ds sein und keine id - (hoffe, ich bekomme nun keine prügel von id-fans) - denn erstens gab es in den allerersten jahren nur ds (mit hydraulischer schaltung und 'bremspilz') und zweitens war das ja der grosse technische fortschritt!
ich hoffe, es melden sich bei Dir noch ein paar fans der urmodelle, ich selber kenne die leider zu wenig gut.
aber was ich Dir als aktuar des clubs gerne sage, mitglied werden ist für noch-nicht-ds-besitzer gerade für solche, die in der gleichen situation sind, wie Du, kein problem!

>>grüsse, VValo
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten
loup
20.12.2005 10:40
sali VValo
hab mir schon so gedacht, dass da ein paar knackpunkte auf uns zukommen. aber wir haben ja zeit.
wäre schön noch ein paar stimmen von besitzern der urmodelle zu haben.
auf Eurer internetseite ist ja die neue göttin des monats auch ein urmodell, jenes von mike mit dem mecano eifelturm.
mike, wenn Du die zeilen lesen solltest, wäre Dir sehr verbunden, wenn wir uns so ein göttliches urmodell mal live anschauen dürften, wir wohnen in zürich und haben nach den feiertagen oder im januar viel zeit ;-)

würde mich also gerne um eine mitgliedschaft bewerben in Eurem Club, kannst Du mir ein Anmeldeformular schicken oder mach ich das auch über Eure website?

Wünsche Euch allen schöne Weihnachtstage, en guete Rutsch ins neue Jahr und unfallfreies Fahren.

grüsse loup
Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten
mike
20.12.2005 13:25
Hallo VValo

Die ID wurden im Herbst 56 in Paris vorgestellt, ein Jahr nach der DS.
Interessanterweise sind früh-ID's seltener zu finden als Früh-DS. (alles bis Jg 59)

Hallo Loup

Ich wohne auch in Zürich-(Wollishofen) und habe diverse DS in diversen Modellen (Berline, Cab, Break)
,Baujahren (56,66,69,74) und Motorisierungen (HA-DS19, HA-DS21, BW-23IE)

Melde Dich doch mal bei mir: null sieben neun vier null drei drei drei sieben eins.

Viele Grüsse, Mike



Antworten | neues Thema | nach oben | nach unten